Freitag, 25. Oktober 2013

Die erste Spur

Mein erster Eindruck ist, dass es ziemlich schnell geht sich im Internet einen neuen Blog zuzulegen. Über die Gestaltungsmöglichkeiten kann man sich streiten. Ich bin da lakonisch, deswegen viel es mir schwer mich für Gadgets zu entscheiden aber das ist mein persönlicher Geschmack. Ich hoffe, dass bei mehreren Einträgen die Übersicht nicht verloren geht.

Für den Einsatz im Ethikunterricht kann ich mir vorstellen, dass die Kinder einen Blog begleitend zu einer längerfristigen Arbeit bzw. Gruppenarbeit führen könnten. Dabei könnten sie dann immer Probleme und Fortschritte ihrer Arbeit dokumentieren. Natürlich könnten sie auch ihre Gedanken bezüglich ihres Themas schreiben. So könnten sich dann die Kinder auch die Blogs ihrer Mitschüler durchlesen und sich inspirieren lassen und gegenseitig Helfen.
Ich habe da zum Beispiel an etwas Gedacht, was die Lektüre eines philosophischen Werkes Betrifft. Man könnte den Schülern die Aufgabe geben ein Buch innerhalb von ein bis zwei Monaten zu lesen und dabei ihre Eindrücke in ihrem Blog festzuhalen. So könnten die Schüler sich auch über ihre Fortschritte in diesem Buch austauschen oder Fragen zu schwierigen Stellen posten und sich dann gegenseitig helfen.
Ein anderes Beispiel wären auch Gesellschaftliche Debatten. Wie zum Beispiel bei der Wahl hätten Kinder den Wahlkampf verfolgen und kommentieren können natürlich nicht unbedingt für Ethik aber das war ja auch nur ein Beispiel.

1 Kommentar:

  1. Hallo und Glückwunsch zum Blog! Einträge kann man über Kategorien und Schlagworte (Tags) sinnvoll sortieren und auch wiederfinden.
    Viele Grüße,
    Mandy

    AntwortenLöschen